Kategorien &
Plattformen

Regenbogen über St. Josef

An der Eichwaldstraße weht im "Pride Month" Juni die Regenbogenflagge.
Regenbogen über St. Josef
Regenbogen über St. Josef
Am Zugang der Josefskirche über die Eichwaldstraße ist die Regenbogenflagge gehisst. © Benjamin Holler

LINK-TIPP

Weitere Informationen über queere Seelsorge in Frankfurt und andere Aktionen finden Sie auf der Webseite des Bistums Limburg:

lsbti.bistumlimburg.de

Der aktuelle Anlass ist der an diesem Tag stattfindende „lnternationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie bzw. - feindlichkeit" (kurz: IDAHOBIT). Dieser Tag wird seit 2005 jährlich am 17. Mai von homosexuellen, später auch bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen, als Aktionstag begangen, um durch Aktionen, mediale Aufmerksamkeit und Lobbying auf die Diskriminierung und Bestrafung von Menschen hinzuweisen, die in ihrer sexuellen Orientierung, ihrer Geschlechtsidentität oder durch ihre Körper von der Heteronormativität abweichen.

Das Datum wurde zur Erinnerung an den 17. Mai 1990 gewählt, an dem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschloss, Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel für Krankheiten zu streichen.

Fahne weht im "Pride Month" Juni

Wir hissen seit einigen Jahren regelmäßig als ein Zeichen für eine offene und einladende Gemeinde die Regenbogenfahne am Fahnenmast neben unserer Pfarrkirche. Die Fahne wird aktuell zunächst bis zum 30. Juni 2024 bei uns gehisst, denn im Juni feiert die Welt den „Pride Month". Überall finden Demonstrationen und Paraden statt, um für Gleichbehandlung und mehr Rechte für die LGBTQIA+ Gemeinde einzutreten.

Für die Pfarrgemeinde St. Josef
Pfarrer Markus Schmidt und Pfarrgemeinderatsvorsitzender Thomas Niedermaier

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz